Aktuelles



Schulsanitätsdienst ist in Vorbereitung

Nach den Herbstferien erweitern wir mit Unterstützung des DRK unser AG-Angebot um einen Schulsanitätsdienst. Wir bilden circa 15 Schülerinnen und Schüler in Erster Hilfe aus. Neben einem normalen Erste-Hilfe-Kurs werden wir uns in regelmäßigen Abständen treffen und unser Wissen und Können anhand von Fallbeispielen vertiefen. Das befähigt die Schülerinnen und Schüler dazu, als Ersthelfer im normalen Schulalltag, aber auch auf Schulveranstaltungen (Sportfeste etc.) bei kleineren und größeren Notfällen mit Wissen und Kompetenz helfen zu können. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler von der 7. bis zur 11. Klasse.

Wer Interesse hat, meldet sich bis zu den Herbstferien bei Frau Werger oder bei Frau Andritter-Witt. Eine Informationsveranstaltung wird es dazu kurz nach den Herbstferien geben.


Schülerinnen und Schüler beweisen Ausdauer beim Stundenlauf

Am landesweiten Stundenlauf haben wieder nahezu alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule teilgenommen. Unter Aufsicht der Sportlehrkräfte wurde in drei Altersklassen über den Vormittag verteilt gelaufen. Bei guten Bedingungen haben es auch dieses Jahr wieder viele Schülerinnen und Schüler geschafft, die komplette Stunde durchzuhalten.

 

Der Nachlauftermin wird am Donnerstag, dem 05.10., unter der Aufsicht von Herrn Faupel in der 7. und 8. Stunde stattfinden.


Reicht das Geld für Essen, Holz und Seelenheil?

An verschiedenen Stationen der Lutherkiste, zu der unsere Fünftklässler unter der Leitung von Frau Möller von der Marner Kirchengemeinde eingeladen wurden, durften die Schülerinnen und Schüler  in die Zeit Luthers reisen und eigene Erfahrungen sammeln: z. B. mit Martin Luther (Pastor Hose) die Bibel mit Tinte und Feder vom Frühneuhochdeutschen in unser Deutsch übersetzen, in einem dunklen Raum erahnen, was Reisen bei Gewitter um 1500 bedeutete, mit Prof. Karlstadt alias Pastor Petrowski über Ablassbriefe verhandeln und eigene Thesen über Ungerechtigkeiten, die Kinder erleben, an die Gemeindehaustür schlagen.


Hands on - 10a baut eine Sickergrube für die Wärmepumpe im Energiehaus

Das in den vergangenen Jahren mit Projektmitteln gebaute und ausgestattete Energiehaus wird in diesem Schuljahr unter der Leitung von Frau Dreeßen um eine Wärmepumpe erweitert. Projektpartner sind dabei die Prof. Dr. Werner-Petersen-Stiftung und die Firma FIELES Dithmarscher Kältetechnik aus Marne. Neben der Solar- und Windenergie wird dann auch die in der Luft ungenutzt vorhandene Energie zur Energieproduktion verwendet.

In einem ersten Projektschritt richteten Schülerinnen und Schüler der 10a jetzt eine Sickergrube für das zu erwartende Kondenswasser her.