Frankreich


Ein Projekt der 11a zum Tag der Deutsch-Französischen Freundschaft

Am 22. Januar war der Tag der deutsch-französischen Freundschaft!

 

Zu diesem Anlass hat das sprachliche Profil der Einführungsphase im Vorfeld ein Projekt mit Frau Herse und Herrn Wendt vorbereitet, was dem elften Jahrgang vorgestellt werden sollte. Hierfür erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler Plakate sowie eine Power-Point-Präsentation zur Veranschaulichung der Ergebnisse.

 

Am Tag der Präsentation trafen sich alle Schülerinnen und Schüler der elften Klassen zunächst vor der Schule, um die französische und die europäische Flagge zu hissen. Gleichzeitig ertönte in allen Räumen die französische Nationalhymne, die Marseillaise.

 

Anschließend präsentierte die Ea, die an diesem Tag Hawaiiketten in den Farben Frankreichs trug, ihr ausgearbeitetes Projekt. Laura, Lena und Svenja machten deutlich, wie wichtig es ist, an die deutsch-französische Freundschaft zu erinnern und diesen Tag zu begehen. Lara Sophie und Noah fragten Schüler und Lehrer, was diese über Franzosen und Frankreich denken und stellten ihre Ergebnisse vor. Kim und Zoe führten ein Interview mit einer Französin, um zu erfahren, ob die uns bekannten Klischees wirklich stimmen. Einige der Klischees wurden fotografisch dargestellt und können im Klassenraum der Ea bewundert werden. Ein Highlight des Tages waren die selbstgemachten Crêpes, die in der Mensa von Letje, Natalie, Marie und Hanne zubereitet und verkauft wurden.