GyMa-Awards 2014

Mittlerweile schon zum dritten Mal wurden die GyMa-Awards verliehen. Zum ersten Mal rührten die Schülerpaten der Begabtenförderung alleine kräftig an der Werbetrommel und schafften es erneut, viele Vorschläge aus der Schülerschaft zu sammeln. Auch in diesem Jahr durften wir wieder staunen, auf wie vielen Gebieten in der Schule, aber auch außerhalb der Schule unsere Schülerinnen und Schüler außergewöhnliche Leistungen erbringen, über die häufig in der Schulöffentlichkeit gar nicht gesprochen wird.

Ein Gremium aus zwei Schülerinnen, zwei Eltern und zwei Lehrerinnen hatte auch wieder in diesem Schuljahr die Aufgabe, aus den vielen eingegangenen Vorschlägen je bis zu fünf Kandidaten zu nominieren. Die Nominierten wurden fotografiert und in der Pausenhalle präsentiert. In jeder Kategorie bestimmte die Jury dann die jeweiligen Preisträger, die bis zur Preisverleihung geheim blieben.

 

Die Gewinner wurden schließlich im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in der Aula mit einem GyMa-Award ausgezeichnet. Ein von den Schülerpaten gestaltetes Musikprogramm der Schulband bildete den feierlichen Rahmen der Veranstaltung, die von den Schülerinnen Lissa Matzen und Anne-Wiebke Hintmann moderiert wurde.

 

Die Kategorien und die Auszeichnungen:

Sportliche Leistungen: Janina Lucks

Soziales Engagement: Jes Ibs

Besondere Leistung aus fachlicher Sicht: Yannick Jagieniak

Wettbewerbe: Cor Ibs

Sonderpreis: Tim-Simon Burmeister

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

Die Verleihung der diesjährigen GyMa-Awards findet in diesem Schuljahr am Donnerstag, dem 19.6., um 19 Uhr in der Aula statt. Erstmals haben die Schülerpatinnen und -paten der schulischen Begabtenförderung die gesamte Organisation und die Durchführung der Veranstaltung übernommen. Wie in den Vorjahren wird eine Nominierungskommission aus Eltern, Lehrkräften und SchülerInnen in den einzelnen Kategorien bis zu fünf SchülerInnen nominieren, deren Verdienste dann während der Veranstaltung gewürdigt werden. Jeweils eine Schülerin oder ein Schüler erhält im Anschluss den Award.