Sport



Läuferinnen und Läufer halten in Tönning gut mit

Zum zweiten Mal nahm eine Gruppe Jungen und Mädchen unterschiedlichen Alters unter der Leitung von Herrn Werther am Eider-Treenelauf in Tönning teil. Gemeldet waren unsere Schülerinnen und Schüler in vier Altersklassen, wobei sie dreimal auf dem Treppchen standen. Während die Mädchen insgesamt die stärkste Mannschaft stellten und einen Pokal gewinnen konnten, siegte auch Espen Carstensen in seiner Altersklasse. Auf Rang zwei kam Emely Gruf, Marie Wiese beendete ihren Wettkampf als Dritte ebenso auf dem Treppchen. Nach der erstmaligen Teilnahme am Helgoland-Marathon ein weiterer schöner Erfolg unserer besten Läuferinnen und Läufer.


Tolle Laufleistungen bringen unser Marathon-Team 2017 nach Helgoland

Zum ersten Mal nahmen je drei Schülerinnen und Schüler sowie ein Elternteil und eine Lehrkraft unserer Schule an der Qualifikation für den Helgoland Marathon in Nordhastedt teil, auf Anhieb qualifizierten sie sich dabei für den Landesentscheid, der am 9./10.6. auf Helgoland stattfindet. Unter der Leitung von Herrn Werther musste unser Team nur der Mannschaft von der Meldorfer Gelehrtenschule den Vortritt lassen und fährt jetzt von Büsum aus am 9.6. gemeinsam mit allen anderen TeilnehmerInnen per Schiff auf die Hochseeinsel, um sich dort dann am folgenden Tag mit den stärksten Mannschaften des Landes zu messen.


turnerinnen mit guten leistungen bei den bundesjugendspielen

Traditionell findet an unserer Schule im März das Turnfest für die Jahrgänge 5-7 statt, ältere Schülerinnen und Schüler können freiwillig teilnehmen. Während bei den Mädchen dank des erfolgreichen Trainings in der Turnsparte des Marner TV Lea Groth mit der Maximalpunktzahl von 45 Punkten Schulsiegerin vor Celina Trimpop und Janna Erlautzki werden konnte, gewann bei den Jungen Niels Domke mit sehr guten 43 Punkten.

Mehr Fotos


Fußballerinnen fahren zum Landesentscheid

Nach der vorjährigen Finalniederlage konnte unsere gemischte Fußballmannschaft beim Kreisentscheid des diesjährigen AOK-Fußball-Cups in Heide erstmals das Turnier gewinnen und sich damit für den Landesentscheid in Kiel qualifizieren. Sportlehrer Dustin Werther freute sich ebenso über den 2. Platz der älteren Schülerinnen und Schüler, die nur wegen des schlechteren Torverhältnisses der punktgleichen Meldorfer Gelehrtenschule den Vortritt lassen mussten.



Kreisbestenkämpfe Leichtathletik in Heide

Unsere besten Leichtathletinnen und Leichtathleten starteten bei den Kreisbesten- kämpfen der Schulen in Heide und konnten schöne Erfolge verbuchen.

Durch die überragende Kim Auerswald, Alina Pisarski und die 4x50m-Staffel der Mädchen konnten nicht nur drei Kreis- meistertitel erreicht werden, sondern Janrik Hansen, Levke Kretschmann und die 4x75m-Staffel der Jungen kehrten als Zweitplazierte zurück nach Marne. Ebenfalls auf das Treppchen schaffte es Torge Osnabrügge als Dritter seines Jahrgangs.


Bundesjugendspiele Leichtathletik am 05.07.2016

Am frühen Morgen des 05. Juli trafen sich alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 auf dem Sportplatz des Gymnasiums zum alljährlichen Dreikampf. Die 12. Klassen waren als Helfer an den Wettkampfstationen sowie als Begleitung der Riegen eingeteilt. Pünktlich um 8.15 Uhr wurde fleißig gesprintet, geworfen, gesprungen und so standen um 10.30 Uhr nahezu alle Ergebnisse fest. Die Siegerehrungen finden am Freitag (08.07.) in der ersten großen Pause auf dem Schulhof statt, die Schulbesten werden am darauffolgenden Montag, dem 11.07.2016 unsere Schule bei den Kreisbestenkämpfen in Heide vertreten. Leider musste der zweite Teil des Sportfestes (Triathlon und Mittelstufenspiele) kurzfristig aufgrund schlechter Wetteraussichten abgesagt werden.

Die Jahrgangsbesten sind...

  • 2005: Hanna Braun und Julian Kühl
  • 2004: Finja Bartel und Paul Borwieck
  • 2003: Kim Auerswald und Matty Hinrichs
  • 2002: Jule Wilkens und Lukas Biernath
  • 2001: Angelika Stolecki und Lasse Feil
  • 2000: Levke Kretschmann und Henri Wendt
  • 1999: Alina Pisarski und Karim Drief

Läuferinnen und Läufer beim Eider-Treene-Lauf in Friedrichstadt vorn

Gemeinsam mit einer Mannschaft der Reimer-Bull-Schule fuhren unsere besten LangstreckenläuferInnen nach Friedrichstadt, um sich dort beim Eider-Treene-Lauf mit den Schnellsten zahlreicher anderer Schulen über 5 km zu messen.

Unter der Leitung von Herrn Werther konnten dabei Tarek v. Bohlen und die Mädchen-mannschaft mit Olesja Skobeev, Marie Wiese und Jule Wilkens als Sieger die Ziellinie überqueren.

Insgesamt konnte der 2. Rang erreicht werden, da auch unsere Jungen als zweitbestes Team glänzen konnten. Unsere Schülerinnen und Schüler erreichten im Einzelnen folgende Platzierungen:

 

Jungen Jahrgänge 2006- 2004

Tarek von Bohlen 1.

Lucas Biernat 7.

Stian Zajaczek 8.

Jark Johannßen 19.

Niels Domke 54.

Jungen Jahrgänge 2003-2001

Henrik Ramünke 4.

Lukas Biernath 5.

Max Dethlefs 6.

Mirco Becker 15.

Fabian Trimpop 31.

Morten Riemann 33.

Jungen Jahrgänge 2000-1998

Alexander Peters 6.

Henri Wendt 8.

Tjark Pohlmann 12.

Phil Bornholdt 34.

Mädchen Jahrgänge 2003-2001

Olesja Skobeev 3.

Marie Wiese 4.

Jule Wilkens 6.

Mädchen Jahrgänge 2000-1998

Lina Wilkerling 7.

Lena Huesmann 8.

Janne Raguse 9.

Schulwertung 2. Rang (Jungen 2. Rang, Mädchen 1.Rang )

 


Schülerinnen und Schüler haben die beste Ausdauer im Land

Seit Jahren bereits engagieren sich die Sportlehrkräfte für den gesundheitsfördernden Ausdauersport und bereiten Schülerinnen und Schüler umfangreich auf die Teilnahme am Laufabzeichenwettbewerb des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletikverbandes jeweils im September jeden Jahres vor.

Nach mehreren vorderen Platzierungen in den Vorjahren konnten unsere Schule bei der Siegerehrung im aktuellen Wettbewerb 2015 den landesweiten Vergleich mit der höchsten im Land erreichten Zahl an Laufabzeichen sogar gewinnen und einen Scheck über 200,-€ für den Förderverein in Empfang nehmen.


Kreisbestenkämpfe im gerätturnen 2016

Mit einer kleinen, aber sehr erfolgreichen Mannschaft nahm das Gymnasium Marne Europaschule an den Kreisbestenkämpfen im Turnen 2016 in Burg teil. Nach einem Mehrkampf an drei Geräten standen mit Maja Bartel, Colin Little und Henrike Ibs drei Jahrgangssieger unserer Schule als Kreisbeste der Dithmarscher Schulen ganz oben auf dem Podest, während Celina Trimpop und Ilka von Horsten jeweils als Zeite ihres Jahrgangs den Wettkampf beendeten und Lucas Biernat den dritten Rang erturnen konnte.


Turnfest

Am Dienstag, dem 01. März 2016, fand das alljährliche Turnfest der 5. - 7. Klassen sowie freiwilliger Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgänge statt. An drei Geräten (Barren / Stufenbarren, Boden, Reck, Sprung oder Schwebebalken) mussten sich die Schüler beweisen. Die punktbesten Schüler wurden gleich im Anschluss geehrt, wobei sich 13 von ihnen für die Kreisbestenkämpfe am 17. März in Burg qualifizierten, wo sie das Gymnasium Marne vertreten werden. 

 

Wir wünschen ihnen dafür viel Erfolg!  


Waldläufer holen sechs Kreismeistertitel

Mit sechs Kreismeistertiteln und weiteren sehr guten Platzierungen kehrten jetzt unsere Schülerinnen und Schüler von den Kreiswaldlaufmeisterschaften in Albersdorf zurück. Sie hatten sich durch ihre ausgezeichneten Leistungen beim schulintern durchgeführten Coopertest oder beim 30-Minuten-Lauf für diesen Wettbewerb qualifiziert. Kreismeister wurden neben Ove Hansen aus dem Sportprofil der Q1 dabei Julian Kühl und Tim Leon Bielenberg aus der Sexta, die zusammen mit Frithjof Emsbach, Lucas Biernath,Tarek von Böhlen und Lasse Szillat auch die Mannschaftswertung der beiden jüngsten Jungenjahrgänge gewannen. Ein weiterer Mannschaftssieg ging an unser Mädchenteam mit Finja Bartel, Svea Ibs und Mathilda West. Damit konnten in diesem Jahr insbesondere unsere Jüngsten überzeugen, denn von Lucas Biernath und Lia Neumann konnten auch noch zweite Plätze in der Einzelwertung erlaufen werden.


mit zwei Mannschaften beim Fußballcup in Heide

Mit zwei gemischten Mannschaften nahm unsere Schule am AOK-Fußballcup in Heide teil. Während die Jüngeren in der Gruppenphase den späteren Sieger noch 2:0 bezwungen hatten, verloren sie im Halbfinale knapp mit 0:1 und wurden Dritte. Der ältere Jahrgang verlor erst im Finale 0:2 gegen die Meldorfer Gelehrtenschule.


Beste Leichtathleten starten bei Kreisbestenkämpfen

Die bei den Bundesjugendspielen erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler vertraten jetzt unsere Schule bei den Kreisbestenwettkämpfen in der Leichtathletik in Heide. Neben der 4x75m-Staffel der Mädchen konnten dort Levke Kretschmann und Alina Pisarski ihren Wettkampf als Siegerinnen beenden und den Kreismeistertitel gewinnen. Erfolgreichste Jungen unserer Schule waren Morten Riemann als Zweitplazierter und Lasse Feil auf Rang drei.


Henrik Meyer in Tschechien erfolgreich

Endlich Sommerferien!!!

Ich denke ich bin nicht der Einzige, der sich nach einem scheinbar unendlichen Schuljahr auf diese 6. Wochen voller Freiheit und Ruhe gefreut hat. Naja, Ruhe wohl eher weniger…

Ich freute mich zwar auch schon so auf diese schulfreie Zeit, jedoch verstärkte ein Event in diesem Zeitraum meine Freude noch.

Damit meine ich natürlich das weltweit größte Schachturnier, das Czech Open in Pardubice(Tschechien)! Denn wer mich kennt, der weiß, dass ich ein leidenschaftlicher Schachspieler bin und den größten Teil meiner Freizeit damit verbringe, mich durch Schachbücher zu wälzen, Datenbanken zu durchstöbern, Eröffnungen, Mittelspiel und Endspiel trainiere aber vor allem für mein Leben gerne Schachturniere mit meinen Freunden spiele.

Ich war letztes Jahr schon einmal dort, jedoch war es dieses Jahr noch aufregender für mich. Der Grund ist, dass meine Spielstärke in diesem Jahr so sehr gestiegen ist, dass ich in diesem  Jahr im A-Open mitspielen durfte. In Pardubice gibt es nämlich auch für schwächere Spieler die Chance im D-Open zu spielen, für die durchschnittlichen-besseren Vereinsspieler eignet sich das C-Open, für ambitionierte und gute Vereinsspieler das B-Open, und für Meister, die besten Vereinsspieler und Verrückte wie mich, die es gerade so schaffen  aufgenommen zu werden  und sich mit ihnen und teilweise der erweiterten Weltspitze messen wollen, ist das A-Open perfekt.

 

Schachspieler aus der ganzen Welt fahren zu diesem spektakulären Turnier und wollen herausfinden, wer denn der Beste ist. Als zusätzlichen Ansporn bedeutet der Sieg im A-Open, dass man eine beträchtliche Anzahl an Punkten für die ACP World Series bekommt, welche dazu führen, dass man am World Cup der Herren startberechtigt ist. Das Preisgeld für den 1. Platz in Höhe von umgerechnet ca. 2.775€ ist auch nicht schlecht.

 

Nun war ich also nach 11 Stunden Zugfahrt in Pardubice angekommen und sah erneut das faszinierende  Spiellokal:

 

Unglaublich oder? Eigentlich ist das eine Eishockeyhalle, aber überall stehen Tische mit unzähligen Schachbrettern!

Nach der Registrierung konnte ich endlich in mein  Hotel und mich ausruhen, denn am nächsten Tag hatte ich schon mein erstes Spiel…

…Welches gegen ein Tschechischen Meister leider verloren ging, ich analysierte die Partie mit meinen Freunden, die mitgereist waren und verteilt aus ganz Deutschland kamen, in unterschiedlichen Opens spielten und sie lenkten mich von der Niederlage ab, was auch gut funktionierte, denn in Runde 2 schlug ich überraschend einen Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft. Mit diesem Sieg hatte ich Selbstvertrauen gewonnen, welches mir anscheinend half, denn in der darauffolgenden Partie besiegte ich meinen ersten Internationalen Meister! Mein Gegner kam aus Russland, und alle, die sich für Schach interessieren, können die Partie gern anschauen, hier ist sie:

 

[Event "Czech Open Pardubice 2015, A-Tournament"]

 [Date "2015.07.26"]

[Round "3"]

[White "Meyer, Henrik"]

[Black "IM Ageichenko, Genadi A"]

[Result "1-0"]

[ECO "B30"]

[WhiteElo "2100"]

[BlackElo "2265"]

 

1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 e6 4. Bxc6 bxc6 5. e5 Ne7 6. O-O Ng6 7. b3 Be7 8.

Bb2 O-O 9. c3 f6 10. d4 d6 11. exf6 Bxf6 12. dxc5 d5 13. Nd4 Qc7 14. c4 dxc4

15. Qc2 cxb3 16. axb3 Be5 17. g3 Bxd4 18. Bxd4 e5 19. Be3 Bh3 20. Rd1 Qf7 21.

Qc4 Be6 22. Qf1 Bxb3 23. Rd6 Bd5 24. Nc3 Bf3 25. Ra4 Qf5 26. h4 Rf7 27. Kh2

Raf8 28. Qc4 e4 29. Qe6 Qe5 30. Nxe4 Qb2 31. Ng5 Bg4 32. Rxg4 1-0

 

Nun hatte ich 2 Punkte aus 3 Partien und bereits eine starke Performance. Aufgrund dessen durfte ich in der 4. Runde gegen einen sehr starken tschechischen Meister spielen, dem ich mich nach einer spannenden Partie geschlagen geben musste. Das besondere war, dass alle Welt mir zusehen konnte, denn aufgrund meiner Leistungen spielte ich an einem Live-Brett (dieses überträgt alle Züge der Partie direkt ins Internet), was schon ein seltsames Gefühl war. An einem Live-Brett in diesem Open zu spielen, im Internet neben Spielern aus der erweiterten Weltspitze zu sehen zu sein…Naja, aber es sollte meine letzte Begegnung an einem Live-Brett sein, denn ich spielte die restlichen Partien zwar gut, aber für den letzten Rest hat es dann doch nicht ganz gereicht. Ich punktete noch gegen einen Niederländer, ansonsten gewann ich nur an Erfahrung.  Hier noch die Partie gegen den Tschechischen Meister:

 

[Event "Czech Open Pardubice 2015, A-Tournament"]

 [Date "2015.07.27"]

[Round "4"]

[White "FM Sorm, Daniel"]

[Black "Meyer, Henrik"]

[Result "1-0"]

[ECO "D15"]

[WhiteElo "2347"]

[BlackElo "2100"]

 

1. d4 d5 2. c4 c6 3. Nf3 Nf6 4. Nc3 a6 5. Bg5 Nbd7 6. e3 b5 7. cxd5 cxd5 8. Bd3

Bb7 9. a3 e6 10. Ne5 Be7 11. O-O Nxe5 12. dxe5 Nd7 13. Bf4 Qb8 14. e4 d4 15.

Ne2 Bc5 16. b4 Bb6 17. a4 bxa4 18. Qxa4 Qd8 19. Rad1 O-O 20. Bb1 Nb8 21. Nc1

Nc6 22. Nd3 Qe7 23. Bd2 Na7 24. Nc5 Bc6 25. Qxa6 Bxc5 26. bxc5 Qxc5 27. Rc1 Qb5

28. Qxb5 Bxb5 29. Rfe1 Rac8 30. f4 Ba6 31. Bb4 Rfd8 32. Ba5 Re8 33. Kf2 f6 34.

exf6 gxf6 35. e5 Rxc1 36. Rxc1 fxe5 37. Rc7 Nb5 38. Rc6 Bc8 39. fxe5 Rf8+ 40.

Ke2 Bd7 41. Rc1 Ra8 42. Bd2 Be8 43. Bd3 Kg7 44. g4 Ra2 45. Bc4 Ra6 46. Rf1 Rb6

47. Rf6 Nc3+ 48. Kd3 Bg6+ 49. Kxd4 Nb1 50. Bc1 Rb8 1-0

 

Auf jeden Fall hat es sehr viel Spaß gemacht dieses Turnier zu spielen und ich hoffe, dass ich noch viele weitere internationale Turniere spielen werde. Für nächstes Jahr ist Riga geplant ;)

 

geschrieben von Henrik Meyer, Q2 e


schulsportsiegerinnen und-sieger

Download
Schulsportsiegerinnen und Schulsportsieg
Adobe Acrobat Dokument 52.7 KB

hENRIK mEYER GEWINNT lANDESMEISTERSCHAFT 2015 IM sCHULSCHACH

Henrik Meyer aus der Q1e konnte jetzt erstmals das als Landesmeisterschaft in Bad Segeberg ausgetragene Schulschachturnier gewinnen. Unter 56 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sicherte er sich mit sehr guten 8,5 von 9 Punkten den Titel im Schnellschach, bei dem jeder Spieler insgesamt nur 10 Minuten Bedenkzeit pro Partie hat. Ein schöner Erfolg für den leidenschaftlichen Schachspieler, der auch auf Vereinsebene hochklassig spielt.


Auch 2015 hervorragende Ergebnisse bei Kreisbestenkämpfen im Turnen

Wie in den Vorjahren führen die besten Turnerinnen und Turner unserer Schule mit ihren Sportlehrern Vogt und Sterner voller Erwartung zu den Kreisbestenkämpfen im Gerätturnen in Burg. Erneut konnten sie dabei zahlreiche Podestplätze erringen, wobei dank der intensiven Trainingsarbeit in der Turnsparte des Marner TV insbesondere die älteren Schülerinnen überzeugen konnten.

Neben den Gesamtsiegen in der Mannschaftswertung sowohl bei den Mädchen als bei den Jungen brachten unsere Sportlerinnen und Sportler folgende Platzierungen auf den Plätzen 1-3 mit nach Marne: Bei den Mädchen gewannen Henrike Ibs, Franziska Lau, Finnja Neumann und Ilka von Horsten ihren jeweiligen Wettkampf, während bei den Jungen Tim Hackert und Colin Little als Sieger ausgezeichnet wurden. Urkunden für den jeweils zweiten oder dritten Platz errangen Lea Marie Groth, Bente Alamaa, Jonas Biernat, Nele von Horsten, Theo Rust und Matthias Peters.


Turnerinnen und Turner siegen bei Kreisbestenkämpfen

Mit zahlreichen vorderen Platzierungen kehrten unsere Turnerinnen und Turner von den Kreisbestenkämpfen in Burg zurück. Auf das oberste Treppchen schafften es bei der Siegerehrung zwei Jungen und drei Mädchen, die auch die Mannschaftswertung der Schulen gewannen. Dabei waren es nicht nur die durch ihren Einsatz im Marner TV im Wettkampfsport erfahrenen Jana Rückert und Elena Huß, die in ihren Jahrgängen die Maximalpunktzahl erreichten und nicht zu schlagen waren, sondern mit Colin Little, Maja Bartel und Jonas Biernat konnten auch drei unserer Jüngsten als Jahrgangsbeste überzeugen. Zweite Plätze erturnten sich Ann-Sophie Petermann, Laney Tito, Finn Soltau und Franziska Lau, während sich Nele von Horsten über einen dritten Platz in ihrem Jahrgang freuen konnte. Insgesamt ein sehr erfreuliches Abschneiden unserer Turnerinnen und Turner!

Weitere Fotos von der Veranstaltung befinden sich in der Galerie.


Bundesjugendspiele Geräteturnen 2014

In beiden Sporthallen fanden jetzt für die 5. - 7. Klassen die Bundesjugendspiele im Gerätturnen statt. Einmal mehr konnten die Schülerinnen und Schüler dabei zeigen, was sie in den vielen Übungsstunden im Sportunterricht und in der Turnabteilung des Marner TV gelernt hatten.

Von sechs Geräten müssen die Teilnehmer sich drei aussuchen und sich dort jeweils eine Übung zusammenstellen, die aus drei Übungsteilen besteht. Kürübungen sind möglich, als Höchstpunktzahl sind 45 Punkte zu erreichen. Neben den Sportlehrkräften sind auch aktive Turner und Turnerinnen aus der Oberstufe als Kampfrichter tätig, so dass das Sportfest seit vielen Jahren zügig abgewickelt werden kann. Das Gerätturnen wird von der Sportfachschaft als sehr wichtige Sportart angesehen, da es zu einer guten Körperhaltung beiträgt, motorische Grundlagen schult und Ziviliasationskrankheiten vorbeugt.

Die besten Turner und Turnerinnen fahren im Anschluss zu den Kreisbestenkämpfen im Turnen, wo unsere Schülerinnen und Schüler seit vielen Jahren immer hervorragend abschneiden.

Gleichzeitig wurden 65 Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold vergeben, die im Rahmen der Bundesjugendspiele in der Leichathletik und im Schwimmunterricht erworben wurden und mit Unterstützung des MTV St. Michaelisdonn vom Kreissportverband ausgestellt wurden.

 

Weitere Fotos von der Veranstaltung befinden sich in der Galerie.

 


Fußballer werden 3.Kreissieger

Nach dem Sieg in der Vorrunde waren sie noch überzeugt davon, die Endrunde gewinnen zu können. Am Ende belegten die Fußballer unserer 5. und 6. Klassen bei den Kreismeisterschaften im Hallenfußball in der Sporthalle der Reimer-Bull-Schule dann den 3. Platz und waren selbst nicht ganz zufrieden, hätte es doch bei besserem Abwehrverhalten auch zum Sieg reichen können. Den errangen die Jungen von der ausrichtenden Reimer-Bull-Schule als beste Mannschaft des Turniers. Betreuer Kai-Willy Peris und Sportlehrer Andreas Tremmel waren mit ihrer Mannschaft dennoch zufrieden und stellten sich gemeinsam mit den Jungen zum Mannschaftsfoto auf.

 

 


Erfolgreiche Leichtathleten

Mit zahlreichen vorderen Platzierungen kehrten unsere SchülerInnen von den Kreisbestenkämpfen in der Leichtathletik zurück, neben den Siegen in den beiden Jungenstaffeln über 4x50m und 4x100m konnten fünf Einzelsiege im Dreikampf errungen werden. 
Nach ihren guten Leistungen bei den Bundesjugendspielen
 hatten sich 22 qualifizierte Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Teilnehmern der Regionalschule auf den Weg nach Heide gemacht. Bei bestem Sommerwetter konnten dann Robert Stolecki, Alina Pisarski, Hannes Bährs, Theo Rust und Cecilia Jäger auf der Sportanlage des Gymnasiums Heide-Ost in ihren Altersklassen jeweils den Sieg erringen, während Henrike Ibs, Lena Huesmann, Malte Szillat und Levke Kretschmann auf dem zweiten Rang einkamen.


Turnerinnen mit überragenden Leistungen

Mit tollen Platzierungen kehrten die Turnerinnen und Turner unserer Schule von den Kreisbestenwettkämpfen im Geräteturnen in Burg zurück. Nicht zuletzt dank der sehr guten Trainingsarbeit in der Turnabteilung des Marner TV, wo viele Schülerinnen mehrfach die Woche am Grundlagen- und Leistungstraining teilnehmen und mittlerweile auch schon selbst als Übungsleiterinnen tätig sind, konnten unsere Schülerinnen und Schüler zahlreiche Plätze auf dem Podest erreichen. Am erfolgreichsten schnitten dabei als Sieger/Siegerinnen ihres Jahrgangs folgende Jungen und Mädchen ab: Finn Jannick Soltau (Jg. 95), Vivienne Carstensen (Jg. 93), Mewes Clausen (Jg. 96), Henrike Ibs (Jg. 97), Elena Huß (Jg 98), Emma Rohwer und Mette Kretschmann (Jg. 2000), Inga Domke (Jg 2001) und Ann-Sophie Petermann (Jg. 2002) Herzlichen Glückwunsch zu den überragenden Leistungen!