Sport

Fachvorsitz: Herr Sterner


Bundesjugendspiele Turnen mit tollen ergebnissen

Traditionell findet an unserer Schule im März das Turnfest für die Jahrgänge 5-7 statt, ältere Schülerinnen und Schüler können freiwillig teilnehmen. Während bei den Mädchen dank des erfolgreichen Trainings in der Turnsparte des Marner TV Lea Groth mit der Maximalpunktzahl von 45 Punkten Schulsiegerin vor Celina Trimpop und Janna Erlautzki werden konnte, gewann bei den Jungen Niels Domke mit sehr guten 43 Punkten.

Mehr Fotos


JuDo-workshop begeistert oberstufenschüler

Zu einem Judo-Workshop konnte Herr Sterner jetzt erneut Janek Brütt als Spartenleiter Judo beim Marner TV in der kleinen Sporthalle begrüßen, der gleich einen Trainigspartner mitgebracht hatte. Mehrere Klassen der Oberstufe konnten durch den versierten Trainer und Träger des schwarzen Gurtes so im Laufe eines Vormittags eine Einführung in eine Sportart erhalten, die zahlreiche Schülerinnen und Schüler auch bereits erfolgreich im Verein betreiben.

Mehr Fotos


Kreisbestenkämpfe Leichtathletik in Heide

Unsere besten Leichtathletinnen und Leichtathleten starteten bei den Kreisbesten- kämpfen der Schulen in Heide und konnten schöne Erfolge verbuchen.

Durch die überragende Kim Auerswald, Alina Pisarski und die 4x50m-Staffel der Mädchen konnten nicht nur drei Kreismeistertitel erreicht werden, sondern Janrik Hansen, Levke Kretschmann und die 4x75m-Staffel der Jungen kehrten als Zweitplazierte zurück nach Marne. Ebenfalls auf das Treppchen schaffte es Torge Osnabrügge als Dritter seines Jahrgangs.


Marner beim Eider-Treene-Lauf in Friedrichstadt vorn

Gemeinsam mit einer Mannschaft der Reimer-Bull-Schule fuhren unsere besten LangstreckenläuferInnen nach Friedrich-stadt, um sich dort beim Eider-Treene-Lauf mit den Schnellsten zahlreicher anderer Schulen über 5 km zu messen.

 

Unter der Leitung von Herrn Werther konnten dabei Tarek v. Bohlen und die Mädchen-mannschaft mit Olesja Skobeev, Marie Wiese und Jule Wilkens als Sieger die Ziellinie überqueren.

Insgesamt konnte der 2. Rang erreicht werden, da auch unsere Jungen als zweitbestes Team glänzen konnte.Unsere Schülerinnen und Schüler erreichten im Einzelnen folgende Platzierungen:

 

Jungen Jahrgänge 2006- 2004

 

Tarek von Bohlen 1.

 

Lucas Biernat 7.

 

Stian Zajaczek 8.

 

Jark Johannßen 19.

 

Niels Domke 54.

 

Jungen Jahrgänge 2003-2001

 

Henrik Ramünke 4.

 

Lukas Biernath 5.

 

Max Dethlefs 6.

 

Mirco Becker 15.

 

Fabian Trimpop 31.

 

Morten Riemann 33.

 

Jungen Jahrgänge 2000-1998

 

Alexander Peters 6.

 

Henri Wendt 8.

 

Tjark Pohlmann 12.

 

Phil Bornholdt 34.

 

 

Mädchen Jahrgänge 2003-2001

 

Olesja Skobeev 3.

 

Marie Wiese 4.

 

Jule Wilkens 6.

 

 

Mädchen Jahrgänge 2000-1998

 

Lina Wilkerling 7.

 

Lena Huesmann 8.

 

Janne Raguse 9.

 

 

 

Schulwertung 2. Rang (Jungen 2. Rang, Mädchen 1.Rang )


Bundesjugendspiele Gerätturnen

Auch in diesem Jahr fanden die Bundesjugendspiele im Gerätturnen für alle Schülerinnen und Schüler der 5. - 7. Klassen sowie für Mittel- und Oberstufenschülerinnen und -schüler auf freiwilliger Basis statt. Mit der Höchstpunktzahl von 45 Punkten qualifizierten sich nicht nur Bente Alamaa und Colin Little als Schulbeste sondern auch noch 20 weitere Turnerinnen und Turner für die Kreisbestenkämpfe, die am 19.3. in Burg ausgetragen werden.

Fünfkampf

Am 17.06.2014 stand wieder der traditionelle Mehrkampf für die Oberstufenschülerinnen und -schülern an. Zum ersten Mal nach zehn Jahren gab es keinen Achtkampf, sondern einen leichtathletischen Fünfkampf. Der Grund für die Umstellung lag einerseits an der erhöhten Teilnehmerzahl, andererseits waren fünf Disziplinen im Vorfeld besser trainierbar. Zudem spiegelte das Ergebnis der jeweiligen fünf Disziplinen die Stärken und Schwächen der Athletinnen und Athleten wider. Noch nie gab es eine höhere Teilnehmerzahl. Dies lag auch daran, dass beide Sportprofile aus den Jahrgängen E0 und Q1 sowie interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe daran teilnahmen.

 

Die TeilnehmerInnen konnten im Vorfeld zwischen mehreren Disziplinen wählen, und zwar zwischen Hoch- oder Weitsprung, Kugelstoßen oder Speerwurf, 100m- oder 200m-Sprint, einer Langstrecke (1500m oder weiter für die Jungen bzw. 2000m oder weiter für die Mädchen) sowie einer Wahldisziplin. Gewertet wurde nach der nationalen Tabelle für Leichtathletik (DLV), um gezielte Rückmeldungen für das individuelle Training auf das anstehende Abitur zu geben. Insgesamt gab es viele erfreuliche Leistungen. So war die Schülerin Janina Lucks im Speerwurf unschlagbar – gleiches galt für den Schüler Till Paustian für die Mittelstrecke.

Folgende Schülerin und folgender Schüler dürfen sich Schulsportsieger 2014 nennen:

 

Mädchen: 1. Janina Lucks (Ef)

–2127 DLV national

 

Jungen: 1. Till Paustian (Q1d)

–2680 DLV national

 

Neben Sachpreisen in Form von Shirts und Sportmaterialien erhielten die jeweiligen Gewinner auch einen Wanderpokal, denn hartes Training muss auch belohnt werden!

Nach dem Fünfkampf wurden die Athletinnen und Athleten von den Leitern der Sportprofile bezüglich der Umstellung gefragt – es wurde als sehr positiv betrachtet, da man mehr Zeit habe, sich sowohl im Unterricht als auch in der Freizeit auf nur fünf Disziplinen vorzubereiten. Anschließend wurden die Ergebnisse der Teildisziplinen im Sporttheorieunterricht aufgegriffen und individuelle Trainingspläne durch die Sportprofilleitenden, Herrn Dirk Sterner und Herrn Björn Faupel, erstellt.

 

Die Sportlehrkräfte freuen sich schon auf das kommende Jahr, denn dort werden erstmals drei Sportprofile aus den Jahrgängen 11 bis 13 um die Titel ringen.