Förderverein


Ehemaligenverein mit dem Förderverein der Schule verschmolzen

Nach einem mehrjährigen Diskussions- und Entscheidungsprozess wurde der im Jahre 1987 ins Leben gerufene Ehemaligenverein des Gymnasiums in Marne rückwirkend zum 1. Januar 2019 mit dem Förderverein der Schule verschmolzen. Die Verschmelzung mit dem Förderverein wurde in einem Ver- trag von beiden Vorständen unterschrieben und von den Jahreshauptversammlungen beider Vereine satzungsgemäß mehrheitlich entschieden. In den vergangenen Wochen ist die Bestätigung des Amtsgerichtes eingetroffen und die Verschmelzung wurde organisatorisch vollzogen. Dabei besteht der Ehemaligenverein nicht mehr fort, sondern geht in den existierenden Förderverein auf. Dazu wurden alle Mitglieder des Ehemaligenvereins bereits mit einem Schreiben informiert.

Vor 32 Jahren hatten interessierte Ehemalige den Verein, der zuletzt knapp 200 Mitglieder hatte, wiedergründet, nachdem der „Ehemaligenverein der Kaiser-Wilhelm-Schule Marne“ bereits in den 1960er Jahren aufgelöst worden war. Erste Vorsitzende war Hanna Graage. 1993 folgte Olaf Walter. Seit 2005 war das heutige Vorstandsteam ehrenamtlich für die Verbindung der Ehemaligen zur Schule sowie die Förderung von Schulprojekten aktiv gewesen. Der letzte Vorsitzende Michael Scheffler begründet die Vereinsverschmelzung aus der Schwierigkeit neue jüngere Mitglieder aus den Reihen der Abiturienten zu finden. „Heutzutage ist jeder mit seinen Schulfreunden weltweit über Soziale Netzwerke digital verbunden. Der ursprüngliche Vereinszweck, die Mitglieder über den Versand der Schulchronik zu informieren sowie Treffen zu organisieren, hat sich damit überholt und diese Kommunikation findet außerhalb des Vereins statt. Die verbliebenden Mitglieder werden immer älter und weniger, die Vorstandsarbeit damit immer schwieriger“, so Scheffler.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Rainer Gertz, begrüßt die Ehemaligen als Neumitglieder des Fördervereins außerordentlich: „Wir werden auch weiter den Ehemaligengedanken unterstützen.“ Der Versand der Chroniken werde fortgeführt, ebenso wie die Ausgestaltung des 'Abends der Berufe', der seit über zehn Jahren unter der Regie von Dirk Jarrens und Susanne zur Berufsorientierung der Oberstufenschüler stattfindet. „Wir verfolgen mit der Förderung der Schule und von Schulprojekten einen ähnlichen Zweck wie der Förderverein – nur wir benötigen keine extra Jahreshauptversammlung und separate Bürokratie mehr. Das läuft jetzt alles unter einem Dach“ resümiert Michael Scheffler abschließend.

Schulleiter Frank Beckmann bedankte sich bei der Zusammenkunft beider Vorstände ausdrücklich bei den Ehemaligen für Ihren Einsatz. Neben Scheffler gehen Dirk Jarrens, Susanne Junge, Felix Engel und Julia Friedrich in den Förderverein über. Diese gehörten dem Vorstand teilweise bis zu dreizehn Jahre an.

 


Förderverein und Ehemaligenverein sind verschmolzen

Nach einem mehrjährigen Diskussions- und Entscheidungsprozess wurde der im Jahre 1987 ins Leben gerufene Ehemaligenverein unserer Schule nach Beschluss der Jahreshauptversammlung 2018 mit Wirkung zum 1. Januar 2019 mit dem Förderverein der Schule verschmolzen.

Trotz des verdienstvollen Engagements des langjährigen Vorstands unter Leitung des Vorsitzenden, Herrn Michael Scheffler, konnten in den letzten Jahren zunehmend weniger ehemalige Schülerinnen und Schüler als Mitglied für den Ehemaligenverein gewonnen werden, so dass zunächst über eine Auflösung des Vereins nachgedacht wurde. Jetzt aber kam es zur Verschmelzung, so dass alle bisherigen Mitglieder des Ehemaligenvereins weiterhin als Mitglieder des Fördervereins zum Wohle ihrer ehemaligen Schule die schulische Netzwerkarbeit unterstützen und  mit ihren Beiträgen Projekte und Investitionen in der Schule auch außerhalb des Schuletats ermöglichen.

Der Förderverein übernimmt die Aufgaben des Ehemaligenvereins zur Pflege des Netzwerks, insbesondere für den vor vielen Jahren vom Ehemaligenverein ins Leben gerufenen Abend der Berufe, der im November 2019 wieder stattfinden wird, stehen jetzt die Vorbereitungen an.


Förderverein spendiert zwei Trikotsätze für Sportmannschaften

Es gab doppelten Grund zur Freude für unsere jüngsten Fußballer beim Vorrundenturnier der Kreismeisterschaften für die 5./6. Klassen: Während sie vom Vorsitzenden unseres Fördervereins, Herrn Rainer Gertz, vor dem Turnier  vom Förderverein zwei komplette Trikotsätze und Sporthosen spendiert bekamen, erwiesen sie sich beim Turnier selbst als die beste Mannschaft und qualifizierten sich als Vorrundenerste u.a. durch Siege gegen das Gymnasium Brunsbüttel und die Reimer-Bull-Schule für die Finalrunde. Vielen Dank an unseren Förderverein!


Förderverein Gymnasium Marne e.v.

Der Förderverein unseres Gymnasiums dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken. Folgende Schwerpunkte setzt er in seiner Arbeit:

  • Finanzielle und organisatorische Unterstützung schulischer Aktivitäten und Veranstaltungen.

  • Bezuschussung für die Anschaffung von Lehr- und Lernmitteln, Geräten, Musikinstrumenten und Materialien für den Unterricht.

  • Bezuschussung von Bildungsfahrten.

  • Unterstützung bedürftiger Schülerinnen und Schüler in Härtefällen.

Mitgliedschaft / Mitgliedsbeiträge:

Das Geschäftsjahr des Fördervereins ist dem Schuljahr angepasst und geht jeweils vom 1. Juli bis zum 30. Juni des Folgejahres. Der Mindest-Mitgliedsbeitrag beträgt € 12,-- für ein Jahr und wird vom Konto des Mitglieds abgefordert. Beim Eintritt in den Förderverein innerhalb des zweiten Schulhalbjahres wird der halbe Jahresbeitrag fällig.


Falls Sie unsere Arbeit intensiver unterstützen wollen: Es besteht die Möglichkeit, auch einen höheren Beitrag zu leisten oder einmalige Spenden zu entrichten. Aufgrund unserer Förderung gemeinnütziger Zwecke sind wir durch das Finanzamtes Itzehoe unter der
StNr. 18 293 71550 als gemeinnützig anerkannt.


Der Vorstand:

1. Vorsitzender:   Rainer Gertz

2. Vorsitzender:   Frank Beckmann

Kassenwartin:     Claudia Wilckerling


Downloads

Download
Beitrittserklärung Förderverein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.2 KB
Download
Satzung Förderverein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 828.0 KB
Download
Zuschussantrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 38.1 KB